Sie sind hier: Engagiert / Krisenintervention
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

Spenderservice-Tel.

0351 4678 - 215
(Festnetz: Übliche Festnetzpreise, Mobilfunkhöchstpreis: max. 42 ct/min.)

Bitte melden unter:
DRK Kreisverband
Dresden Land
psnv[at]drk-dresdenland[dot]de

Kriseninterventionsteam - "Erste Hilfe für die Seele"

Der DRK Kreisverband Dresden-Land e. V. wird im Jahr 2014 15 Helferinnen und Helfer zu Kriseninterventionsberatern ausbilden. Die Krisenintervention besteht aus speziell geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bei Unfällen oder Verbrechen gerufen werden um Augenzeugen oder Angehörige zu betreuen sowie den Hinterbliebenen gemeinsam mit der Polizei eine Todesnachricht zu überbringen.

Das Kriseninterventionsteam (KIT) leistet in diesen schweren Stunden „Erste Hilfe für die Seele“ und versucht den Betroffenen bei der Bewältigung der Situation beizustehen. Es handelt sich um kein „Therapieangebot“ sondern um menschliche Zuwendung in einer akuten Belastungssituation.


Die Aufgaben im Bereich der Krisenintervention sind hoch anspruchsvoll und erfordern große soziale Kompetenz. Für den Aufbau eines Kriseninterventionsteams sind engagierte Menschen, die „Notfallhilfe für die Seele“ leisten wollen. Dabei sind nicht Berufsabschluss oder Tätigkeit ausschlaggebend - eine theoretische und praktische Ausbildung erfolgt über das DRK.

Als Voraussetzungen sollten mitgebracht werden:

  • Teamfähigkeit
  • ein intaktes soziales Umfeld
  • psychische und physische Belastbarkeit
  • soziale und emotionale Kompetenz.

Die theoretische Ausbildung erfolgt über den Fachverband für Notfallseelsorge und Krisenintervention in Mitteldeutschland e. V. Im Anschluss werden kleinere Hospitationen bei Polizei, Rettungsdienst und Rettungsleitstelle gefordert.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten erhalten Sie auf der Homepage des DRK Kreisverbandes Dresden Land hier