Sie sind hier: Das sind wir / Die DRK Gemeinschaften / Bergwacht
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

Spenderservice-Tel.

0351 4678 - 215
(Festnetz: Übliche Festnetzpreise, Mobilfunkhöchstpreis: max. 42 ct/min.)

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Sekretariat Ehrenamt/Rotkreuzdienste
Monika Engelmann

Tel.: 0351 4678-105
Fax: 0351 4678-222
m.engelmann
@drksachsen.de 

Petra Mustermann

Referent
Thomas Eckert

Tel.: 0351 4678-116
Fax: 0351 4678-222
t.eckert
@drksachsen.de 

Die Bergwacht im Deutschen Roten Kreuz

Die Bergwacht ist in allen Mittelgebirgen des Freistaates Sachsen im Einsatz.
Sie gewährleistet mit ihren 660 Angehörigen die Sicherheit von Bergsteigern, Skifahrern und Wanderen oftmals in unwegsamen Gebieten.

Ehrenamtliche achten hier im Sommer auf unerfahrene Wanderer sowie auf professionelle Bergsteiger und helfen ihnen in Notfällen. Im Winter sind sie vor allem für verletzte Skifahrer oder Snowboarder im Einsatz.

Aber auch bei naturbedingten Unglücken plötzlichen Unwettern sind die ehrenamtlichen Helfer der Bergwacht unterwegs, dabei unterstützen sie oftmals den örtlichen Rettungsdienst. Darüber hinaus fühlen sie sich auch besonders dem Schutz der sensiblen Bergwelt verpflichtet.
Bereits mit 16 Jahren kann man der Bergwacht beitreten.

In einer zweijährigen Ausbildung können Sie sich beim DRK zur Bergretterin bzw. zum Bergretter ausbilden lassen. Zur Ausbildung gehören der Winter- und Sommerrettungsdienst, also das Verhalten im Gebirge, Sicherungstechniken und Sanitätsausbildung ebenso wie alpines Skifahren, Skilanglauf, Klettern und Erstversorgung von Verletzten.Erfahrene Helferinnen und Helfer können außerdem weitere Ausbildungen in der Lawinenkunde und im Fahren von Motorschlitten, zum Bergwachtluftretter oder zum Höhlenretter absolvieren.Eine gute körperliche Verfassung ist Vorraussetzung für die Arbeit bei der Bergwacht. Zudem ist bei Einsätzen viel technisches Gerät im Einsatz, an dem die Ehrenamtlichen regelmäßig geschult werden.Bei einigen Einsätzen arbeitet die Bergwacht mit Rettungshubschraubern zusammen.

Weiterführende Informationen zur Bergwacht gibt es auf dieser Webseite der Bergwacht Sachsen.