Sie sind hier: Das sind wir / Berater-innen
Jetzt online spenden!

Spendenkonto

Commerzbank AG Dresden
IBAN: DE80 8508 0000 0520 1500 00
BIC: DRESDEFF850

Spenderservice-Tel.

0351 4678 - 215
(Festnetz: Übliche Festnetzpreise, Mobilfunkhöchstpreis: max. 42 ct/min.)

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Jens Beier

Tel: 0351- 4678191
EMail:
j.beier
@drksachsen.de

Die Termine

aktuell keine Termine eingestellt

Berater/-innen für das Ehrenamt

Das DRK wird auch in Sachsen in vielen seiner Einsatz- und Tätigkeitsbereichen vom ehrenamtlichen Engagement der Bürgerinnen und Bürger getragen. So verschieden die lokalen Gegebenheiten in den sächsischen Kreisverbänden auch sind, haben alle mehr oder weniger mit den gleichen gesellschaftlichen Entwicklungen zu kämpfen und sich ökonomischen Herausforderungen zu stellen. Zudem wird es immer schwerer, jene zu erreichen und zu binden, die sich engagieren wollen und können und damit nicht nur seine ökonomische, sondern als DRK eben auch soziale Verantwortung zu wahren. Denn vor allem in ländlichen und strukturschwachen Regionen sind Vereine und Verbände wie das DRK unverzichtbar als Orte der Begegnung, der Mitgestaltung des Gemeinwesens aber auch als Ansprechpartner bei Problemen.

Gerade in der Arbeit mit Ehrenamtlichen, die neben ihrem Beruf ihre Freizeit sinnvoll ausgestalten und sich sozial engagieren wollen, braucht es Strukturen und Unterstützungsleistungen, um dieses Engagement zu fördern und die dazugehörige Motivation zu erhalten. Die große Herausforderung seitens des Verbandes ist dabei die Erwartungen, Ansprüche und Angebote des Verbandes mit den Erwartungen, Kompetenzen und Engagementwünschen der Bürger und Bürgerinnen in Einklang zu bringen

Warum Beratung im Ehrenamt?

  1. Unzufriedenheit mit vorherrschenden Rahmenbedingungen kann ohne die Möglichkeit der Kommunikation und der Veränderung zu Motivationsverlust und Rückzug führen.
  2. Intransparente Aufgaben- und Kompetenzbereiche und wachsende Bürokratie können zu einer Überlastung einzelner Mitarbeiter/-innen und den damit verbundenen Folgen führen.
  3. Bedarfs- aber nicht bedürfnissgerechter Einsatz von freiwilligen HelferInnen (und andersherum) kann die Qualität verbandlicher Angebote und Dienstleitungen negativ beeinflussen, da entweder die notwendigen Kompetenzen oder aber die Einsatzbereitschaft auf Seite der Helfer/-innen fehlen.
  4. Innerverbandliche Konflikte die nicht thematisiert werden, können sich verhärten und neben einem suboptimalen Arbeitsklima und dessen Folgen hohe Kosten für eine Konfliktlösung verursachen.

Was soll die Ausbildung erreichen?

An dieser Stelle setzt das Konzept der „Berater/-innen Ehrenamt“ an. Ausgestattet mit Moderations-, Methodenkompetenzen und Fachwissen initiieren und begleiten sie Weiterentwicklungsprozesse in den einzelnen Ehrenamtsbereichen des DRK Sachsen.
Die Ausbildung zum Berater/zur Beraterin umfasst drei Grund- und zwei  Wahlmodule - ACHTUNG - ab 2016 ist das Wahlmodul "Interkulturelle Kompetenz" hinzugekommen.

Ein Praxisprojekt unterstützt den Wissenstransfer zur konkreten Umsetzung im Kreisverband.

Die Module beinhalten Kenntnisse, Reflexionen, Methoden und Techniken in folgenden Bereichen:

  • Grundlagen der Beratung
  • Veränderungsprozesse in Organisationen
  • Konfliktbearbeitung
  • Kommunikation
  • Moderation

die folgende spezifische Ehrenamtsthemen einbeziehen:

  • Motivation aktiver und derzeit nicht aktiver Helfer/-innen
  • verbandsinterne Kommunikation z.B. Umgang miteinander
  • Ansprache und Akquise verschiedener Zielgruppen
  • Willkommens- und Anerkennungskultur für Ehrenamtliche
  • Moderation und Methoden für Austausch und Vernetzung, Konflikte und Konfliktbewältigung
  • Reflexion bestehender Strukturen und Anleitung von Veränderungsmaßnahmen im KV
  • Projektmanagement im Ehrenamt
  • Nachwuchsförderung: Entwicklung und Austausch funktionierender Konzepte
  • Interkulturelle Öffnung des Ehrenamtes

Ausbildung und Einsatz der BeraterInnen Ehrenamt werden gefördert, koordiniert und begleitet durch das Projekt „!MitMischen“.

Weitere Informationen hier:  www.mitmischen.blogspot.com